Leben mit zwei Familien

Ein Kind, beheimatet in der einen Familie, und doch gibt es diese stille, manchmal laute Sehnsucht nach der anderen Familie, manchmal auch Unruhe, Angst und Wut.

Wie können wir unsere Pflegekinder in ihrer Suche nach persönlicher Identität unterstützen?
Was können wir tun, damit sie sich nicht zerrissen fühlen?

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir uns dem großen Thema Biografiearbeit an sechs oder sieben Abenden annähern. Hier eine kleine Themenauswahl: Lebensgeschichte und Identität / Anpassung und Widerstand / Mut zum Perspektivwechsel / Vereinbarkeit zweier Familien.

Einen kleinen Eindruck können Sie sich vielleicht bereits durch den folgenden Überblick machen.

Erster Abend

  • Was hat Sie an der Überschrift angesprochen, vielleicht auch provoziert?
  • Eigene Erfahrungen zum Thema
  • Was machen Identität und die eigene Lebensgeschichte aus? Was ist das Besondere, das Herausfordernde für die Pflegeeltern wie für die Pflegekinder?

Zweiter und dritter Abend

  • Das Kind im Mittelpunkt – und all die anderen drum herum.
  • Zwischen Anpassung und Widerstand
  • Mut zum Perspektivwechsel

Vierter und fünfter Abend

  • Kinder mit und ohne Besuchskontakten
  • Wenn leibliche Geschwister da sind.
  • Blick auf die Resilienz der Kinder

Sechster und vielleicht siebter Abend

  • Erlaubt ist alles, was tröstet und ermutigt.
  • Geschichten / Biografie kreativ erzählen und gestalten.

Herzlich laden wir dazu Neuköllner und Kreuzberger Pflegeeltern ein. Es wird eine geschlossene Gruppe sein und sollte eine Teilnehmerzahl von 10 Personen nicht überschreiten.

Die Gruppe wird von Frau Haak und Frau Stockhofe moderiert.

Die ersten drei Termine finden wie folgt statt:

Dienstag 5.10., 9.11., 14.12. 2021 / 18.00 Uhr bei PiK in der Dieffenbachstraße 56 in Kreuzberg

Dauer ca 2 Stunden

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 30.8. telefonisch unter 612 27 35 oder per email an haak@pflegekinder-im-kiez.de