Wer kann Pflegeeltern werden?

Wir freuen uns über Ihr Interesse, Pflegeeltern zu werden. Bitte lesen Sie weiter, um zu erfahren, wer Pflegeeltern werden kann.

Einzelpersonen, verheiratete und unverheiratete Paare können Pflegeeltern werden - unabhängig von sexueller Orientierung und Herkunft, gute Deutschkenntnisse und ein gesicherter Aufenthaltsstatus sind erforderlich.

Jüngere und ältere Menschen können Kinder aufnehmen, auch mit z.B. 45 Jahren können Sie noch Säuglinge oder Kleinkinder aufnehmen. Pflegeeltern, deren Kinder und die Pflegekinder sollten einen familiengerechten Altersabstand haben. Gerne informieren wie Sie hierzu und auch zu allen anderen Punkten.

In Ihrer Wohnung/Ihrem Haus muss langfristig ein eigenes Zimmer für das Kind vorhanden sein. Kinder benötigen Platz zum Spielen und für Schulaufgaben. Wir sind Ihnen gerne bei der Planung des Wohnraums behilflich.

Wenn die Pflegeelternaufgaben und Termine mit der Arbeit gut vereinbar sind, dann können Pflegeeltern natürlich auch einer Beschäftigung nachgehen.

Pflegekind, Pflegeeltern, Pflegefamilie, Familie, Pflegevater, Pflegemutter, Vollzeitpflege, Kurzzeitpflege, Krisenpflege, Herkunftsfamilie, Familienkrise, Kind aufnehmen, Pflegeverhältnis, Eltern, Kurzzeit-Pflegekind, befristete Unterbringung, familiäre Belastung, familiäre Krise,  familiäre Not, Pflegekinderdienst, Pflegeelternschule, Wie werde ich Pflegemutter?, Ehrenamt, Bezugspersonen, Pflegeelterngruppe, Jugendhilfe, Regenbogenfamilie, Alleinstehende, Paare,