Literatur für Menschen, die ein Pflegekind aufnehmen wollen

Aktueller Literaturtipp:

Eine hunderbare Geschichte von Sylvia Stockhofe 
Die hunderbare Geschichte erzählt von einem alten Hund, der sich als Pflegevater auf Zeit unerwartet neuen Herausforderungen stellen muss... Das Buch bestärkt Jung und Alt, Mensch und Hund mit liebevollem Blick und verschmitztem Augenzwinkern in der Suche nach Identität und Zugehörigkeit.

Taschenbuch: 51 Seiten
Verlag: Pro Business; Auflage: 1 (24. November 2016)
ISBN-10: 3864605563
empfohlenes Alter: 6 - 8 Jahre

Mit den Augen eines Kindes sehen lernen von Dr. Bettina Bonus Band 1-3 
ISBN-13: 978-3-8423-2829-7
Verlag: BoD, Norderstedt 
In Band 3 geht es um Liebe und nachtragende Konsequenz – eine spezielle Pädagogik für aggressive, regelverletzende, grenzüberschreitende Pflege- und Adoptivkinder.   Bisher sind drei Bücher unter dem Reihentitel veröffentlicht worden. Hier finden Sie eine  Leseprobe 

Marie Käfer
erschien bei Papierfresserchens MTM-Verlag und wurde von Sylvia Stockhofe geschrieben. Das fröhliche und ansprechende Buch handelt von einem Mädchen, welches in einer Pflegefamilie lebt. Mehr Informationen gibt es bei den Mitarbeiter/innen von PiK gGmbh oder unter diesem Link (mit Leseprobe).

Literaturliste:

Wenn Sie sich zunächst mit Büchern zum Thema beschäftigen möchten, empfehlen wir Ihnen unsere Literaturliste, die Sie hier als PDF herunterladen können: PIK Literaturempfehlungen


Ausführungsvorschriften, die sogenannte AV Pflege:
Download möglich auf der Webseite www.familien-fuer-kinder.de