Informationen für Pflegeeltern

Broschüre Hilfeplanverfahren

Liebe Pflegeeltern,

seit einiger Zeit beschäftigen wir uns vermehrt mit der Frage, wie wir Kinder und Jugendliche im Rahmen unserer Arbeit als Pflegekinderdienst beteiligen. Kinder und Jugendlichen sollen ihrem Alter entsprechend in wichtige Entscheidungen, die ihr Leben betreffen, einbezogen werden. Hierbei spielen Sie als Eltern natürlich eine zentrale Rolle, aber auch wir Fachkräfte von PiK, da wir Sie und Ihre Kinder meist über einen langen Zeitraum begleiten.

Aktuell arbeiten wir als Träger zu folgenden Bereichen, um Pflegekinder und ggf. Pflegegeschwister zu beteiligen:

  1. Vernetzung: In regelmäßigen Abständen bieten wir Unternehmungen für Pflegekinder an, so dass sie die Möglichkeit haben, sich untereinander kennenzulernen und sich über ihre besondere Lebenssituation auszutauschen.
  2. Beratung: Wir versuchen, den Kindern und Jugendlichen eine/n Ansprechpartner/in unabhängig ihre/r Familienberater/in anzubieten, falls sie dies wünschen.
  3. Hilfeplanung: Wir wollen Kinder und Jugendliche aktiver in die Hilfeplanung einbeziehen, z.B. mit kreativen Methoden. Hierzu zählt auch, sie gemeinsam mit Ihnen als Eltern über ihre Möglichkeiten der Mitwirkung an der Hilfeplanung aufzuklären.
  4. Informieren: Auf unserer Website befindet sich ein Bereich, der Kinder und Jugendliche, aber auch Pflegeeltern und Fachkräfte zu verschiedenen Themen informiert, die für Pflegekinder und ihre Pflegeeltern relevant sind. Stöbern Sie gerne durch den Bereich. Wir freuen uns über Feedback und Anregung!